(5)

Ein höheres Ziel?

Ein Sinn des Ganzen?

Viele von uns Menschen dieser Zeit sind heute den Schattenseiten des modernen Daseins erlegen - der Flut der Bilder in den Massenmedien, dem materialistischen Wahn, der das Leben nur auf Produzieren und Konsumieren verengt. Auch durch die schwierige Meisterung unseres komplex gewordenen Alltags, durch die Flucht in die pure Ablenkung oder durch die Verhaftung in banalen Rangkämpfen wird man oft davon abgehalten, über das Höhere, den Sinn, die grundsätzlichen Dinge des Lebens zu reflektieren. Hierzu gehören auch die Möglichkeiten zur eigenen Reifung, zur Veredelung, zur Weiterentwicklung unserer menschlichen Fähigkeiten.

Filmregisseur Akira Kurosawa äußerte einmal: "Künstler sein heißt, niemals die Augen abzuwenden, den Blick zu verschließen. Ich denke, meine Filme sind alle einem Thema gewidmet, dem wichtigsten, das ich mir vorstellen kann - der Frage: Warum können die Menschen nicht glücklicher miteinander leben?"
Ich denke, daß ein Großteil unseres heutigen Unglücks aus der Entfremdung der Moderne von den Gesetzen der Natur entstanden ist.

Es kann an dieser Stelle nicht der Platz für tiefgehende Abhandlungen sein. Doch können einige Elemente erwähnt werden, die für die weitere Entwicklung von uns und unserer Welt von Bedeutung sind. Elemente des Daseins, die mir von Bedeutung sind. Und die ich in meine Arbeit einfließen zu lassen bemüht bin.
Ich kann und möchte diese Überlegungen hier nur in Form von kurzen Aphorismen, Sinnsprüchen, Gedankenfetzen deutlich machen.

(6)
Die Vitalität
Ein Tanz um das Licht

Der göttliche Funke, das innere Licht. Es leuchtet in uns, oft verborgen, verschüttet.
Es ist die Ahnung, daß das Leben, dessen Kreislauf des Werdens und Sterbens wir unentrinnbar verhaftet sind, aus elementaren Grundbestandteilen aufgebaut ist - so vielgestaltig in den Formen sich diese auch präsentieren.
Es ist die Ahnung, daß es immer eine Wahrheit hinter der Wahrheit gibt. Daß die Dinge aus Ursachen, Wechselwirkungen resultieren. Und daß eine Welt hinter der uns täglich vorgeführten Oberfläche existiert. Eine andere Ebene, ein "Jenseits".
Die Musik des wahren Lebens, das tiefere Sein, die Kräfte, die unsere Vitalität ausmachen. All das, dem wir uns nur nähern können, wenn wir uns der Ehrlichkeit, der Aufrichtigkeit verschreiben, in uns gehen, an uns selber arbeiten. Ein schwerer Weg.




Mehr über einige grundsätzliche Elemente des Seins, die Bewußtmachung der "höheren Ziele", wenn sie auf das "Weiter"-Feld klicken.
weiter...